Symptome im Auge richtig deuten

Ob verzerrtes Sehen oder Blitze vor den Augen: Solche Beschwerden künden mitunter von Gefahr für unser Sehorgan. Was hinter den einzelnen Symptomen stecken kann

von Nadja Katzenberger, aktualisiert am 22.03.2017

Verdächtige Signale sollte unbedingt ein Augenarzt untersuchen

Getty Images/iStockphoto

Fix zum Augenarzt

Schnelles Handeln rettet Augenlicht, mahnt Dr. Peter Heinz, Augenarzt aus Schlüsselfeld. "Gerade ältere Patienten lassen sich schnell am Telefon abwimmeln." Deswegen: Bei Sehstörungen und Schmerzen auf einen sofortigen Termin drängen oder sich in die Augen­klinik bringen lassen. Unter Telefon 116 117 (ärztlicher Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung) erfahren Sie, wer Ihnen außerhalb der Sprechzeiten hilft.


Akuter Glaukomanfall: Regenbogen im Blick


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Sie sehen auf einmal Regenbogenfarben um Lampen und haben starke Augen- oder Kopfschmerzen. Häufig ist das Auge stark gerötet, die Sehkraft kann deutlich nachlassen. Erbrechen und Übelkeit sind möglich.  

Was ist los? Der Druck im vorderen Augenabschnitt steigt plötzlich stark an.

Wie hilft der Augenarzt? Er senkt den Augeninnendruck mit speziellen Medikamenten und Augentropfen. Zusätzlich kann ein kleiner chirurgischer Eingriff am Auge einem erneuten Glaukomanfall vorbeugen.

Was kann ich tun? Sofort zum Augenarzt oder in die Augenklinik. Sagen Sie, wenn Sie an chronisch hohem Augeninnendruck leiden.

 

Netzhautablösung: Blitze vor den Augen


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Sie nehmen Flocken oder Blitze wahr, oder ein Vorhang scheint vor Ihnen zu fallen. Oft verzerrtes Sehen oder eingeschränktes Gesichtsfeld. Meist keine Schmerzen.

Was ist los? Netzhaut reißt und löst sich vom Augeninneren ab.

Wie hilft der Augenarzt? Kleine Defekte lasert er, größere Schäden vereist oder operiert er.

Was kann ich tun? Beschwerden beim Augenarzt klären! Kurzsichtige Patienten und Diabetiker sollten die Netzhaut jährlich untersuchen lassen.

 

Augeninfarkt: Auf einmal alles dunkel


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Plötzlicher, mitunter aber auch schleichend beginnender kompletter Sehverlust.

Was ist los? Eine Arterie im Auge ist verstopft. Betroffene haben das Gefühl, jemand würde das Licht ausknipsen. Bei einem Verschluss der Vene zieht sich der Sehverlust über Stunden.

Wie hilft der Augenarzt? Bei einem arteriellen Verschluss löst er das Gerinnsel mit Blutverdünnern. Auch wenn eine Vene verstopft ist, verbessern Infusionen und Arzneien die Durchblutung. Bluthochdruck oder Diabetes müssen gut behandelt werden.

Was kann ich tun? Es droht Erblindung – sofort zum Arzt!

 

Hornhautverletzung: Plötzlicher Schmerz


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Heftig einsetzende Schmerzen, verkrampfter Lidschluss, vermehrter Tränenfluss und Fremdkörpergefühl.

Was ist los? Funken, ätzende Lösungen, Splitter oder andere Fremdkörper verletzen die Hornhaut. Bei Splitterverletzungen entwickeln sich die Beschwerden oft verzögert.

Was macht der Arzt? Er entfernt den Fremdkörper, damit sich die Hornhaut nicht entzündet. Meist heilt die verletzte Stelle rasch von allein. Manchmal ist eine antibiotische oder wundheilungsfördernde Salbe sinnvoll.

Was kann ich tun? Schnell zum Augenarzt. Fremdkörper nicht selbst entfernen.

 

Hornhautentzündung: Störgefühl im Auge


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Das Auge ist gerötet, juckt, Fremdkörpergefühl. Sehstörungen und Schmerzen sind möglich.

Was ist los? Die Hornhaut ist infiziert, häufig durch Herpesviren, aber Beschwerden entstehen auch durch Pilze oder ein zu trockenes Auge.

Was macht der Augenarzt? Bei Herpesviren verschreibt er Salbe oder Tabletten, die die Keime hemmen. In anderen Fällen helfen künstliche Tränen oder Antipilzmittel.

Was kann ich tun? Rasch zum Augenarzt, nur er kann das kranke Auge beurteilen.

 

Makuladegeneration: Verzerrte Linien


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Gerade Linien, etwa Kachelkanten, scheinen sich zu wellen. Ein dunkler Fleck erscheint in der Mitte des Blickfelds.

Was ist los? Krankhaft veränderte Blutgefäße wuchern in die zentrale Netzhaut, eine aggressiv verlaufende Form der altersbedingten Makuladegeneration (AMD).

Was macht der Augenarzt? Eine Injektion ins Auge bei örtlicher Betäubung verhindert das Wachstum der Gefäße. Daneben gibt es weitere Therapiemöglichkeiten. Risikofaktoren wie Bluthochdruck oder Diabetes müssen behandelt werden. 

Was kann ich tun? Zum Arzt! Blutdruck und Blutzucker regelmäßig kontrollieren, nicht rauchen. Einmal täglich jeweils ein Auge abdecken: Treten Unregelmäßigkeiten auf?

 

Bindehautentzündung: Gerötete Augen


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Rote Augen, sie brennen und jucken, die Lider sind verklebt.

Was ist los? Bakterien, Viren, Staub oder Zugluft können die Bindehaut reizen, oder sie reagiert allergisch auf Pollen. 

Was macht der Augenarzt? Je nach Ursache verordnet er keimabtötende Salben und Augentropfen. Spezielle Arznei lindert allergische Beschwerden.

Was kann ich tun? Vom Augenarzt abklären lassen. Allergene und Zugluft meiden. Oft die Hände waschen.

 

Mouche volantes: Mückenflug


W&B/Astrid Zacharias

Welche Beschwerden? Kleine schwarze Punkte tanzen wie Mücken vor den Augen – vor allem beim Blick auf weiße Flächen.

Was ist los? Der Glaskörper im Auge trübt altersbedingt ein. 

Was macht der Augenarzt? Es handelt es sich um eine lästige, aber harmlose Störung. Nur selten ist eine operative Entfernung des Glas­körpers ratsam.

Was kann ich tun? Ob harmlos oder nicht, sollte der Experte beurteilen – vor allem, wenn die Symptome plötzlich und massiv auftreten. Dahinter kann sich eine Netzhautablösung oder -entzündung verbergen.


Fachliche Beratung: Dr. Peter Heinz, Facharzt für Augenheilkunde; Professor Dr. Lutz E. Pillunat, Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Dresden



Lesen Sie auch:

Frau mit Sonnenbrille

Acht Tipps für gesunde Augen »

Ob Yoga, Rauchen aufhören, eine gute Sonnenbrille oder Salat: Eine gesunde Lebensweise kann das Sehorgan vor Schäden bewahren »

ReadSpeaker

So lassen Sie sich unsere Artikel vorlesen  »

Seniorin am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Spargel: Grün oder weiß?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages