{{suggest}}


Das schont Ihre Knie

Gelenkschutz beginnt im Alltag. Unsere zehn Tipps für die Knie verringern das Risiko für Verschleiß

von Raphaela Birkelbach, 04.04.2016
Senior auf Rennrad

Fahrradtour: Gleichmäßige Bewegungen sind meist gut für die Knie


1. Sanft auftreten

"Weiche Sohlen wirken wie Stoßdämpfer", erklärt die Orthopädin Dr. Caroline Diehm aus Heidelberg. Für sanfteren Auftritt sorgen passende Modelle aus dem Schuhgeschäft. Bei besonderen Fußproblemen helfen individuelle Einlagen vom orthopädischen Schuhmacher – auf Rezept! 

2. Beine baumeln lassen

Behutsame Bewegungen versorgen den Knorpel mit Nährstoffen. Aber übertreiben Sie nicht: "Stärkere Drehbewegungen können das Kniegelenk verletzen", warnt die Orthopädin.

3. Nicht in die Hocke gehen

Wenn sich Arbeiten am Boden nicht vermeiden lassen: nicht im Fersensitz oder in der Hocke! Gelenkfreundlicher verhalten Sie sich, wenn nur ein Knie am Boden und das andere Bein aufgestellt ist. Beim Aufstehen mit der Hand auf einem Stuhl abstützen!

4. Gymnastik für zwischendurch

Buchstütze: Klemmen Sie ein dickes Buch zwischen die Füße. Heben Sie es an, indem Sie die Knie strecken. Fünf Sekunden halten. Mehrmals wiederholen.

Tuchpresse: Legen Sie ein Handtuch zwischen die Knie. Unterschenkel und Knie fest zusammendrücken. Spannung fünf Sekunden halten. Mehrmals wiederholen.

Fußsalat: Füße verschränken und gegen die Unterschenkel drücken. Acht Sekunden Spannung halten, dann acht Sekunden entspannen. Mehrmals wiederholen.

5. Knie warm halten

Machen Sie es sich auf dem Sofa bequem, und kuscheln Sie sich in eine Decke. Die wohlige Wärme tut auch Ihren Knien gut. "Sie verringert die Muskelspannung, und das entlastet die Gelenke", erklärt Orthopädin Diehm. Ist das Knie jedoch akut gereizt, "hilft vielen Patienten eher eine Kälteanwendung".

6. Abnehmen

Unsere Knie sind dafür gebaut, viel zu tragen. Doch jedes Pfund zu viel auf der Waage erhöht das Risiko für Arthrose. Also öfter mal auf die Waage steigen. Stimmt das Gewicht? Falls nein – hier finden Sie Tipps zum Abnehmen.

7. Richtig sitzen

Je höher die Sitzfläche des Stuhls, umso weniger müssen Sie Ihre Knie beim Aufstehen belasten. Gut für das Knie sind auch hohe Armlehnen: Drücken Sie sich mit der Kraft der Arme von den Griffen hoch, bis Sie gerade stehen.

8. In Bewegung bleiben

Schonen macht es nur schlimmer. Wer sich dagegen viel bewegt, produziert Gelenkflüssigkeit, die den Knorpel geschmeidig hält. Besonders gelenkfreundlich: Radfahren, Schwimmen, Walken. Beim Langlaufen oder auf Schneeschuhtouren jetzt im Winter "in der Ebene bleiben", rät Orthopädin Diehm.

9. Schmerzen behandeln

Trotz aller Vorsicht tun Ihre Gelenke weh? Ihr Apotheker weiß, welche schmerz- und entzündungslindernden Mittel zum Einnehmen oder Auftragen helfen. Gehen Sie zum Arzt, wenn die Beschwerden anhalten.

10. Beim Gärtnern Hilfsmittel nutzen

Ob Löwenzahn zupfen oder Zwiebeln setzen: Legen Sie sich beim Gärtnern ein Kissen unter die Knie. Spezielle Hilfsmittel gibt es im Fachhandel. Oder legen Sie ein Hochbeet an, das sich bequem im Stehen oder Sitzen pflegen lässt.


Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter