{{suggest}}


Fenchelrisotto mit Zitrone & Parmesan

Fenchel. Süßlich schmeckt er und ein wenig nach Anis, das macht ihn so vielseitig. Er mundet herzhaft ebenso wie im Duett mit Früchten

von Heidi Loidl, Ulrike Schmid und Sabine Mader, 15.11.2021
Fenchelgemüse mit Reis und Zitronen Risotto

Zutaten:

1 kleine Zwiebel
2 kleine Fenchelknollen
4 El Olivenöl
140 g Risottoreis
100 ml trockener Weißwein
1/2–3/4 l Gemüsebrühe (aus dem Glas)
Schale von einer Bio-Zitrone
50 g frisch geriebener Parmesan

 

Zubereitung:

  • Zwiebel würfeln. Fenchel waschen, Stiele und Strunk entfernen und eine der Knollen in kleine Stücke teilen.
  • Zwiebeln und Fenchelstücke in 2 EL Öl kurz anbraten,
 Reis hinzufügen, unter Rühren 2 Minuten anschwitzen.
 Mit dem Wein ablöschen und langsam weiterrühren.
  • Wenn der Wein verkocht ist, immer wieder Brühe nachgießen, bis der Reis knapp bedeckt ist, dabei ständig rühren. Zwischendurch die Zitronenschale unterrühren.
  • Nach etwa 15 Minuten ist der Risotto fertig. Ein letztes Mal
 Brühe angießen, aufkochen, dann vom Herd nehmen und einige Minuten nachziehen lassen. (Beim Risotto hat der Reis im Kern noch Biss. Wer das Gericht cremiger möchte, gießt mehr Brühe an. )
  • Anderen Fenchel in Scheiben schneiden, im übrigen Öl kurz anbraten, salzen und pfeffern und mit dem Risotto anrichten. Parmesan darüberstreuen. Mit Zitronensaft abrunden.