{{suggest}}


Kohlrabigratin mit Schafskäse und Estragon

Kohlrabi. Greifen Sie zu,wenn es ab Juni die ersten jungen Knollen aus hiesigem Freilandanbau gibt. So frisch und nussig schmecken sie nur ganz jung geerntet. Die zarten Herzblättchen mitverwenden, sie bringen Vitamine und Würze ins Essen

von Heidi Loidl, Ulrike Schmid und Sabine Mader, 15.11.2021
Kohlrabigratin

Zutaten:

2 junge Kohlrabi
1 große Kartoffel
50 g Schafskäse

100 ml Milch

100 ml Sahne

Muskat

Salz und Pfeffer

1 Zweig Estragon

1 EL Butter für die Auflaufform

Zubereitung:

  • Die Auflaufform ausbuttern.
  • Die Kohlrabi schälen und ein paar zarte Blättchen beiseitelegen. Die Kartoffel waschen, schälen und
 mit dem Kohlrabi in feine Scheiben schneiden oder hobeln.
  • Kohlrabi- und Kartoffelscheiben abwechselnd fächerartig in die Form schichten.
 Den Schafskäse würfeln und darüberstreuen.
  • Milch und Sahne verquirlen und mit frisch geriebenem Muskat,
 Salz und Pfeffer abschmecken. Einige klein geschnittene Blättchen Estragon hinzufügen.
 Die Sahne über das Gemüse 
gießen.
  • Alles im vorgeheizten Back
ofen bei 180 Grad ungefähr
 45 Minuten garen.
  • Das fertige Gratin mit
 frischen Estragonblättern
 und den zarten Kohlrabiblättchen bestreuen.

Tipp: Dazu passt knackiger Blattsalat!