Kräuterküche: Drei Rezepte mit Pfiff

Schluss mit getrocknetem Grünzeug! Wir stellen drei Rezepte mit frischen Kräutern der Saison vor
von Heidi Loidl, 28.04.2016

Bärlauch: Am besten frisch aufs Brot oder in den Quark

Glow Images GmbH/Imagebroker

Winter ade – die Welt ist wieder grün, und statt getrocknetem Majoran und Thymian geben in der Küche jetzt frische Kräuter den Ton an. Herrlich, so ein Schnittlauchbrot! Darüber hinaus hat jede Region ihre Spezialitäten: Frankfurt die "Grie Soß", Bayern seine "Kräutlsuppe", und im Schwarzwald isst man Schnittlauch-Pfannkuchen. Frisch vom Markt oder aus dem Garten schmecken die aromastarken Blättchen am besten und enthalten mehr Vitamine. Wildkräuter nur unter Anleitung sammeln, um keine zu verwechseln!


ReadSpeaker

So lassen Sie sich unsere Artikel vorlesen  »

Seniorin am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Grippe: Sind Sie geimpft?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages