{{suggest}}


Rezept: Gnocchi – selbst gemacht

Ein tolles Rezept, um die köstliche Kartoffel-Pasta einmal selber zuzubereiten

von Elke Schurr, 05.11.2012
Selbstgemachte Gnocchi

Frische Gnocchi – ein Gedicht für Liebhaber der italienischen Küche


Wir garantieren: Das Wort lässt sich schwerer aussprechen als das Rezept kochen. Die Klößchen aus dem großen italienischen Pasta-Repertoire sind kein Hexenwerk, machen aber viel her. In der römischen Küche wird eine Grieß-Variante mit Käse gratiniert, ansonsten schmeckt zu den hellgelben Kartoffel-Mehl-Nocken am besten Tomatensoße, Pesto oder etwas Salbeibutter mit Parmesan.

Bevor sie zum Kochen in das heiße Wasser abtauchen, können Sie ihnen noch Ihren Stempel aufdrücken. Mit Gabeln, Messern oder mit dem Finger bilden Sie im Teig eine Furche, die sich ausgezeichnet als Soßenfänger eignet. Deshalb: Unbedingt selbst machen, dann schmeckt das Essen und sieht auch noch gut aus.

Diese Zutaten brauchen Sie für 4 Personen:

1 kg mehlig kochende Kartoffeln
ca. 250 g Weizenmehl (Type 405)
1 großes Ei (L) oder 2 kleine Eier (S)
Salz, Muskatnuss
Mehl zum Arbeiten

Zubereitungszeit:
40 min

Ruhezeit:
mindestens 15 min

Schwierigkeitsgrad:
einfach

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 30 min gar kochen.
  • Abgießen, schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Etwas ausdampfen lassen.
  • Ei und Mehl zu den Kartoffeln geben. Mit Salz und Muskat würzen.
  • Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Nur wenn der Teig noch klebt, etwas mehr Mehl zugeben.
  • Zu einem länglichen Laib formen, abdecken und ruhen lassen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teiglaib in längliche Streifen schneiden und jeweils zu daumendicken Rollen formen.
  • Danach die Rollen in 1,5 cm breite Stücke schneiden.
  • Mit einem Gabelrücken oder dem Zeigefinger die Gnocchi auf beiden Seiten oder nur auf einer Seite flach drücken.
  • Mit einem Küchentuch bedecken und ein paar Minuten ruhen lassen.
  • Dann in das kochende Salzwasser geben und etwa 10 min ziehen lassen.
  • Sie sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen.

Tipps:

  • Teig: Wer die Nocken lockerer haben will, kann die Hälfte des Mehls oder auch die gesamte Menge durch Hartweizengrieß ersetzen. Die Kartoffelsorte muss ebenfalls stimmen: Verwenden Sie wenn möglich keine neuen und keine speckigen Kartoffeln!
  • Ruhen: Kenner schwören auf lange Ruhezeiten: also dem Teig durchaus eine Stunde Pause gönnen. Dann kann er später besser weiterverarbeitet werden.

Rezept für Gnocchi mit Pesto:

Die fertig gegarten Gnocchi abgießen, auf 4 Tellern verteilen und mit jeweils einem Klecks Pesto versehen (entweder selbst gemachtes oder aus dem Glas). Mit Basilikum und gehobeltem Parmesan servieren.


Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter