{{suggest}}


Rote-Bete-Süppchen mit Kokos und Ingwer

Mit Roter Bete. Blätter, Wurzeln und Knollen laufen Fleisch zunehmend den Rang ab. Denn Gemüse bringt Farbe auf den Teller und ist obendrein richtig gesund

von Heidi Loidl, Ulrike Schmid und Sabine Mader, 17.11.2021
Rote Bete Suppe mit Ingwer und Kokosraspeln

Zutaten:

etwa 300 g Rote Bete
1⁄2 Apfel
50 ml Apfelsaft
1–2 TL geriebener Ingwer
Schale und Saft von 1/4 Limette
1 kleine Dose Kokosmilch (200 ml)
Salz und Pfeffer
Zum Garnieren: 50 g Sushi-Ingwer (im gut sortierten Supermarkt im Glas erhältlich) und Kokosflocken

Zubereitung:

  • Rote Bete mit Wasser bedeckt in 30 bis 60 Minuten garen. Wasser abgießen, Gemüse kurz abkühlen lassen, schälen und würfeln. (Achtung: Rote Bete färbt die Hände intensiv rot, zum Schutz eventuell Handschuhe anziehen.)
  • Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und klein würfeln.
  • Rote Bete mit Apfel, Apfelsaft, Ingwer, Limettenschale und -saft im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Alles mit der Kokosmilch erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Vor dem Servieren den Sushi-Ingwer auf die Suppe geben und die Kokosflocken darüberstreuen.