{{suggest}}


Herzinfarktrisiko: Sind Sie gefährdet?

Bewegung, Ernährung, Stress – der Test hilft Ihnen, Ihr persönliches Risiko für einen Herzinfarkt einzuschätzen.

von Prof. Helmut Gohlke, Deutsche Herzstiftung, 15.01.2019
Herzinfarkt

So funktioniert der Test: Für jede Frage wird die Punktzahl der entsprechenden Antwort addiert. Bei Antworten, die mit einem Minuszeichen versehen sind, muss die entsprechende Punktzahl abgezogen werden.

Familiäre Belastung

1. Ist in Ihrer Familie bei den Eltern, Geschwistern oder den Kindern bereits ein Herzinfarkt oder Schlaganfall aufgetreten?

  • Ja, vor dem 55. Lebensjahr 10
  • Ja, nach dem 55. Lebensjahr 4
  • Nein 0

2. Rauchen Sie?

  • Ja, weniger als 20 Zigaretten pro Tag 8
  • Ja, mehr als 20 Zigaretten pro Tag 10
  • Nein 0

Gewicht

3. Ihren BMI errechnen Sie mit folgender Formel:
BMI = Körpergewicht in kg geteilt durch Körperlänge in m².

Bitte übertragen Sie den errechneten Wert in das Schema:

 

Frauen

Männer

Ihr Wert

Untergewicht

unter 19      

unter 20     

0

Normalgewicht       

19-24

20-25

0

Übergewicht

25-30

26-30

1

Adipositas

über 30

über 30

2

Gesundheitsbewusste Ernährung

4. Essen Sie fettarm? Wenn Fette, dann meist ungesättigte Fette wie Oliven- oder Rapsöl? Essen Sie täglich frisches Obst, Salate und Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und eher Fisch als Fleisch?

  • Praktisch immer -4
  • Häufig -2
  • Eher nicht 0

Ernährungsgewohnheiten

5. Bevorzugen Sie eher deftige Speisen wie rotes oder verarbeitetes Fleisch, Fast Food, Sahne, Kuchen und andere Süßigkeiten?

  • Praktisch immer 4
  • Häufig 2
  • Eher nicht 0

Bewegung

6. Bewegen Sie sich regelmäßig mindestens 20 Minuten am Stück?

  • Mindestens ein- bis zweimal pro Woche -2
  • Mindestens einmal pro Monat 0
  • Seltener als einmal pro Monat 2

Cholesterin

7. Was wissen Sie über Ihre Blutfettwerte?

  • Nicht bekannt 2
  • Stark erhöht (über 240 mg/dl bzw. 6,2 mmol/l) 6
  • erhöht (191 – 240 mg/dl bzw. 5,0-6,2 mmol/l) 3
  • Normal (unter 190 mg/dl bzw. 5,0 mmol/l) 0

Blutdruck

8. Was wissen Sie über Ihren Blutdruck?

  • Nicht bekannt 2
  • Oberer Wert unter 140 mmHg
  • Oberer Wert 140 – 160 mmHg 1
  • Oberer Wert über 160 mmHg 6
  • Unterer Wert unter 90 mmHg 0
  • Unterer Wert 90 – 95 mmHg 2 Unterer Wert über 95 mmHg 4

Diabetes

9. Haben Sie erhöhten Blutzucker?

  • Nicht bekannt 2
  • Nein 0
  • Ja, aber benötige noch keine Medikamente 6
  • Nehme Tabletten für den Blutzucker 8
  • Spritze Insulin 8

Stress

10. Arbeiten Sie dauernd unter Zeitdruck oder Stress?

  • Nein 0
  • Gelegentlich 0
  • Häufig 2
  • Praktisch dauernd 4
 

Beschwerden

11. Haben Sie gelegentlich bei körperlicher Belastung, Kälte oder Stress Missempfindungen im Brustbereich, auch mit Ausstrahlung in den Hals oder in einen Arm?

  • Nein
  • Ja, vor allem bei oder nach körperlicher Belastung 10
  • Ja, vor allem bei Kälte 10
  • Ja, vor allem bei Stress 6
  • Gelegentlich in Ruhe oder nach Belastung 4

Brustkorbdruck

12. Hatten Sie bereits einmal länger als fünf Minuten anhaltende druckartige Schmerzen im Brustkorb?

  • Ja 10
  • Nein 0

Herzinfarkt

13. Wurden Sie bereits wegen eines Herzinfarkts oder Verdachts auf Herzinfarkt behandelt?

  • Ja 10

  • Nein 0

Auswertung:

Für jede mit einer Nummer versehenen Frage wird die angekreuzte Punktzahl addiert. Bei Antworten, die mit einem Minuszeichen versehen sind, muss die entsprechende Punktzahl abgezogen werden.

  • 0-4 Punkte:
    Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist unterdurchschnittlich. Weiter so!
  • 5-8 Punkte:
    Ihr Risiko ist durchschnittlich. Versuchen Sie beeinflussbare Risikofaktoren auszuschalten!
  • 9-16 Punkte:
    Ihr Risiko ist erhöht. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und achten Sie auf Ihren Lebensstil!
  • 17 Punkte und mehr:
    Ihr Risiko ist deutlich erhöht. Sprechen Sie bald mit Ihrem Arzt, und lassen Sie Ihren Blutdruck, Blutzucker und Ihre Blutfettwerte bestimmen! Vermindern Sie Risikofaktoren so weit wie möglich.

Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter