Richtig wählen

Rufnummern, die Sie sich für den Notfall merken sollten

von Senioren Ratgeber, 28.03.2018

112 Notruf für den Rettungsdienst

Nicht nur bei Feuer: Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt oder Schlaganfall, bei Bewusstlosigkeit oder schweren Verletzungen sollten Angehörige oder Helfer nie zögern, diese Notrufnummer anzurufen.

110 Polizei

Wählen Sie die 110 bei Unfällen, Wohnungseinbrüchen oder anderen Straftaten. Die Polizei ist 24 Stunden am Tag im Dienst.

116117 Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Sie haben starkes Fieber, und es ist Sonntag oder mitten in der Nacht? Mit dieser Nummer rufen Sie einen Arzt, der zu Ihnen nach Hause kommt, wenn die Hausarztpraxis geschlossen ist und Sie mit Ihren Beschwerden nicht auf den nächsten Tag warten können. 

08001110111 Telefonseelsorge

Sie bietet rund um die Uhr ein anonymes und vertrauliches Gespräch, das bei persönlichen Problemen, Nöten und Krisen hilft. Alternativ: 0800 111 0222.

115 Behördentelefon

Von Montag bis Freitag, jeweils zwischen 8.00 und 18.00 Uhr, erhalten Sie hier die Auskunft, wo und wie Sie einen neuen Pass, eine Geburtsurkunde, einen Parkausweis erhalten oder wo sich das nächste Fundbüro befindet.

116116 Sperrnotruf für Bankkarten   

EC-Karte oder Kreditkarte verloren? Opfer eines Taschenraubs? Unter der 116116 (weltweit 0049-116 116 oder andere Vorwahl) lassen sich Karten und Online-Banking-Zugänge sperren. Voraussetzung: Sie wissen Ihre Konto-, besser IBAN-Nummer.

Kostenloser Download

Notrufnummern - zum Download

Richtig wählen

Newsletter abonnieren

Seniorin am Laptop

Senioren Ratgeber - Newsletter

Lesen: E-Book oder Papier?
Ergebnis