Medikamente: Einnahmezeiten wichtig

Alle Tabletten des Tages morgens zum Frühstück auf einmal einnehmen? Warum das keine gute Idee ist, erklärt Apotheker Dr. Gregor Lohmann

von Elke Schurr, 10.03.2017
Mann nimmt Tablette ein

Medikamente am besten nur mit einem Glas Wasser einnehmen


Alle Medikamente mit einem großen Schluck Kaffee hinunterspülen, und fertig ist die Laube? Leider ist es nicht ganz so einfach. Denn ob Sie Ihre Tabletten morgens nüchtern, abends vor dem Zubettgehen oder mittags nach einer Mahlzeit schlucken sollten, kann kein Laie wissen. Ihr Apotheker kann Ihnen deshalb zu jedem einzelnen Medikament die passenden Einnahmezeiten sagen.

Mit welcher Flüssigkeit Sie die Arznei dann allerdings hinunterspülen, ist ein ganz anderes Thema. Denn manche Getränke stören den Wirkstoff erheblich, speziell seine Aufnahme im Darm, aber auch seinen Abbau im Körper.

Dr. Gregor Lohmann

So kann schon das Kalzium der Milch dafür sorgen, dass bestimmte Antibiotika nicht mehr wirken. Manche Asthma- und Bronchitismedikamente wiederum oder Antidepressiva reagieren mit den Gerbstoffen des Kaffees oder Tees und lassen in ihrer Wirkung nach.

Grapefruitsaft kann die Wirkung verschiedener Medikamente wie Blutfett- oder Blutdrucksenker, aber auch Immunsupressiva verändern oder deren Nebenwirkungen verstärken. Mit Alkohol schließlich sollten Sie Medikamente nie einnehmen – er ist grundsätzlich tabu. Damit Sie also gar nichts falsch machen können, gibt es eine Faustregel: Nehmen Sie Ihre Arznei am besten nur mit Leitungswasser ein. Ein großes Glas sollte es schon sein.

Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie merken, dass die Wirkung des Medikaments trotz korrekter Einnahme schwankt.


Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter

Wie finden Sie die Hitze?
Zum Ergebnis