{{suggest}}


Wie Sie Tabletten richtig teilen

Viele Tabletten müssen vor der Einnahme geteilt werden. Unser Experte erklärt, welche dies sind und wie das Teilen ohne Komplikationen abläuft.

von Kai Klindt, aktualisiert am 04.08.2016
Tabletten teilen

Tabletten teilen: Viele Präparate haben eine Sollbruchstelle


Herr Professor Langer, etwa jede vierte Tablette in Deutschland wird geteilt. Warum kann der Apotheker nicht gleich die passende Dosis abgeben?

Weil der Arzt nicht die passende Dosis verordnet. Der Apotheker ist an das Rezept des Arztes gebunden, und der verschreibt oft höhere Dosen, um Kosten zu sparen.

Sie haben nun in einer Studie festgestellt, dass es beim Teilen häufig Probleme gibt.

Fachpersonal bekommt das in der Regel gut hin. Aber Laien tun sich oft schwer: Sie teilen die Tabletten ungleich, sodass die Wirkstoffmenge schwankt.

Prof. Dr. Klaus Langer

Welche Folgen hat das?

Nehmen Sie das Beispiel Blutdrucksenker: Wenn der Patient von Tag zu Tag eine andere Dosis bekommt, variiert auch die Einstellung des Blutdrucks. Das ist natürlich nicht optimal!

Sollte man zum Teilen ein Messer nehmen?

Lieber nicht. Die Bruchstücke können wegspringen, außerdem zerbröselt die Tablette leicht. Besser ist, mit den Fingern entlang der Bruchkerbe zu teilen. Man kann auch einen Tablettenteiler benutzen. Der ist aber für Menschen, die schlecht sehen, wenig geeignet, weil die Tablette exakt platziert werden muss.

Wie erkenne ich, ob eine Tablette teilbar ist?

Der Hinweis versteckt sich oft in der Packungsbeilage. Leider ist die Angabe der Teilbarkeit nicht Pflicht. Das sollte sich ändern! Ich rate generell, in der Apotheke nachzufragen und sich das Teilen erklären zu lassen.

Tabletten teilen – eine Anleitung

Tabletten teilen

So geht es richtig: Gewölbte Tabletten mit der Bruchkerbe nach oben auf eine Tischplatte oder einen Teller drücken.

Tabletten teilen

Flache Tabletten mit der Bruchkerbe nach unten drücken.

Tabletten teilen

Tabletten mit kleiner Bruchkerbe besser mit Daumen- und Zeigefingerspitzen beider Hände brechen.


Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter