{{suggest}}


Pflege zu Hause: Haare im Bett waschen

So funktioniert die Haarpflege bei Bettlägerigen

von Raphaela Birkelbach, 22.12.2010
Pflegetipps

Möglichkeit 1: Das Bettende lässt sich nicht entfernen (zur vollständigen Ansicht bitte auf die Lupe klicken)


  • Stellen Sie alle Pflegeutensilien in greifbare Nähe (Shampoo, Handtücher, Gießgefäß, wasserdichte Unterlagen, Kamm, Föhn).
  • Schieben Sie unter den Oberkörper des Kranken ein Kissen, sodass sein Kopf nicht aufliegt und Sie eine Schüssel darunterstellen können. Schützen Sie das Lagerungskissen mit der wasserdichten Unterlage.
  • Stützen Sie mit einer Hand den Kopf des Bettlägerigen, beginnen Sie mit der anderen die Haare zu waschen: Gießen Sie mit einem Gefäß Wasser übers Haar, shampoonieren Sie es anschließend, dann gut ausspülen und mit dem Handtuch trocknen. Liegt der Kranke wieder bequem, können Sie kämmen und föhnen.

Möglickeit 2: Das Bettende lässt sich entfernen

  • Stellen Sie alle Pflegeutensilien in greifbare Nähe auf einen Hocker neben dem Bett, stellen Sie anschließend hinter das Bettende einen Stuhl mit der Waschschüssel.
  • Entfernen Sie das obere Bettende, und helfen Sie dem Kranken, im Bett so hoch zu rutschen, dass sein Kopf frei über der Schüssel liegt.
  • Stützen Sie nun mit einer Hand den Kopf des Kranken ab, und waschen Sie mit der anderen seine Haare (wie oben beschrieben).

Extra-Tipps:

Legen Sie dem Kranken einen Waschlappen auf die Stirn (Schutz vor Shampoo oder Wasser). Gießen Sie erst Wasser über Ihre Hände, um die Temperatur zu kontrollieren.


Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter