{{suggest}}


Pflege zu Hause: Tipps zur Sondenkost

Wie Sie Sondenkost richtig verabreichen und welche Hygienemaßnahmen es zu beachten gilt

von Raphaela Birkelbach, 17.12.2010
Sondenkost

Das Verabreichen von Sondenkost erfordert ein wenig Übung


Kost

  • Achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum der Sondennahrung. Bewahren Sie sie stets im Kühlschrank auf. Stellen Sie die Flasche nie in die direkte Sonne. Wenn Sie die Kost verabreichen, muss sie Zimmertemperatur haben.
  • Angebrochene Nahrung schnell verbrauchen.

Medikamente

  • Drücken Sie Tabletten im Mörser klein, lösen Sie sie in Wasser auf, und verabreichen Sie sie mit der Spritze über die Sonde (nie zusammen mit der Kost!).
  • Fragen Sie den Apotheker, welche Arznei Sie zermörsern dürfen und welche Sie einzeln verabreichen müssen.

Sondieren

  • Spülen Sie die Sonde immer vor und nach der Nahrungs- und Medikamentengabe mit zirka 50 Milliliter Wasser oder ungesüßtem Kräutertee durch.
  • Der Patient sollte leicht aufgerichtet im Bett sitzen (und nach der "Mahlzeit" etwa eine Stunde so sitzen bleiben).
  • Beobachten Sie den Kranken. Bei Blässe, Schmerzen und Brechreiz sofort den Arzt informieren!

Extra-Tipp: Lassen Sie sich immer erst von einer Pflegefachkraft zeigen, wie Sie Sondenkost verabreichen – um Komplikationen zu vermeiden.


Newsletter abonnieren

Newsletter Senioren Ratgeber

Senioren Ratgeber - Newsletter