Fünf Übungen für den Beckenboden

Vielen Menschen, die an Blasenschwäche leiden, hilft Beckenbodentraining. Fünf Gymnastik-Übungen für zu Hause

von Raphaela Birkelbach, aktualisiert am 26.01.2016

Beckenbodentraining: Hilfreich bei Blasenschwäche

W&B/Stephan Höck

Physiotherapeutin Anna Dworzak

W&B/Stephan Höck

Millionen Deutsche leiden – meist still – unter unfreiwilligem Harnverlust. Dabei lässt sich die tabuisierte Volkskrankheit in den meisten Fällen gut behandeln. Beckenboden-Training gehört zur Therapie oft dazu. Worauf Sie dabei achten sollten, erklärt Physiotherapeutin Anna Dworzak in unseren Anleitungen. Ihr Tipp: Jede Übung zehn Mal wiederholen.


5 Übungen für den Beckenboden

  • Beckenbodentraining
    W&B/Stephan Höck

    Liegende Acht

    Sie stehen aufrecht im hüftbreiten Stand, Ihre Hände liegen an der Taille. Stellen Sie sich vor, eine liegende Acht liegt unter Ihrem Becken. Entlang dieser gedachten Linien bewegt sich nun Ihr Becken, Sie lassen es langsam nach rechts und nach links kreisen.

    1/5

  • Beckenbodentraining
    W&B/Stephan Höck

    Ball-Gefühl

    Aufrechter Sitz auf dem Ball, Ihre Hände umfassen die Taille: Rollen Sie den Ball nach vorn und hinten, indem Sie das Becken zum Schambein und zurück zum Steißbein kippen. Der Ball wird vom Becken bewegt, nicht vom ganzen Körper.

    2/5

  • Beckenbodentraining
    W&B/Stephan Höck

    Steif wie ein Stock

    Sie sitzen auf dem Stuhl, die Beine stehen etwas weiter als hüftbreit. Beugen Sie nun Ihren Oberkörper wie ein Pendel vor und zurück, die Wirbelsäule bleibt dabei steif wie ein Stock. Zur Haltungskontrolle: Umspannen Sie mit Daumen und kleinem Finger Ihrer linken Hand Bauchnabel und Schambein, mit rechts umfassen Sie auf diese Art Brustbein und Kinn. Die gedachte Linie zwischen den Händen darf sich während der Übung nicht verkürzen.

    3/5

  • Beckenbodentraining
    W&B/Stephan Höck

    Tiefer Seufzer

    In der Rückenlage sind die Beine angestellt, die Knie fallen nach außen. Atmen Sie nun tief in den Bauch ein, dann langsam auf "ch" ausatmen, dabei die Fußsohlen andrücken. Dann wieder lockern, entspannt einatmen.

    4/5

  • Beckenbodentraining
    W&B/Stephan Höck

    Gegen die Wand

    Sie stehen in Schrittstellung vor einer Wand. Drücken Sie auf Brusthöhe beide Handflächen leicht an. Jetzt tun Sie so, als ob Sie sie zusammenschieben, bewegen sie aber nicht. Die Spannung kurz halten, dann lockerlassen.

    5/5

Mit Geräten üben

Hilfsmittel können das Training unterstützen. Eine dafür qualifizierte Therapeutin sollte Sie anleiten!

Biofeedback-Training

Eine Sonde in Scheide oder After misst die elektrische Spannung, die während der Muskelarbeit entsteht, der Patient spürt den Beckenboden besser.

Elektrostimulation

Hierbei spannt nicht der Patient aktiv die Beckenbodenmuskeln an, sondern elektrische Impulse über eine Sonde in Scheide oder After lösen die Bewegungen aus.

Vibrationstherapie

Der Patient steht bei den Übungen auf einer vibrierenden Plattform, was den Effekt auf die Beckenbodenmuskulatur verstärkt.

Adresse:

Deutsche Kontinenz Gesellschaft e. V.
Friedrichstrasse 15
60323 Frankfurt
Internet: www.kontinenz-gesellschaft.de
Anfragen per Mail: info@kontinenz-gesellschaft.de


Alles unter Kontrolle

Frau hält Hand an den Unterleib

Was Sie bei Blasenschwäche tun können »

Millionen Deutsche leiden – meist still – unter unfreiwilligem Harnverlust. Tipps für unterwegs und wann es sinnvoll ist, sich operieren zu lassen »


Bildnachweis: W&B/Stephan Höck

ReadSpeaker

So lassen Sie sich unsere Artikel vorlesen  »

Seniorin am Laptop

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Was ist wichtiger: Familie oder Freunde?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages