Loading....
  • Friedlinde Steinberger Ich pflege meinen Mann, weil er mein Mann ist" Weiterlesen
  • Ariane Andres Der Schmerz wird kleiner, wenn man darüber redet" Weiterlesen
  • Arnold Schnittger Was, wenn der liebe Gott mir das Licht ausmacht?" Weiterlesen
  • Wiebke Worm Wann ich das letzte Mal durchgeschlafen habe, weiß ich nicht" Weiterlesen
  • Kornelia Schmid Pflegen kann man nur, wenn man verzeihen kann" Weiterlesen
  • Judith Kraus Am meisten belastet mich, ständig verfügbar zu sein“ Weiterlesen

Sie pflegen
einen Angehörigen?

Dann sind Sie nicht allein:

Rund fünf Millionen Menschen in Deutschland kümmern sich um pflegebedürftige Familienmitglieder. Egal ob eine Krankheit, eine Behinderung, ein Unfall oder Gebrechlichkeit dahintersteckt: Das Leben ist für Sie und Ihre Familie ganz anders als früher.

Pflege ist nicht immer leicht,

das haben Sie sicher schon erfahren. Sie helfen beim Anziehen und beim Essen, geben Medikamente, sorgen dafür, dass Ihr Angehöriger gut liegt, verhandeln mit den Kassen oder sind einfach nur für ihn da. In der Öffentlichkeit geht oft unter, was Menschen wie Sie leisten.

Wir wollen Mut machen.

Auf unseren Seiten finden Sie wichtige Informationen rund um die Pflege. Zu Wort kommen dabei die, die es am besten wissen – pflegende Angehörige. Sie erzählen ihre Geschichten und geben ihre Erfahrungen weiter: ehrliche Tipps, die die Pflege zuhause leichter machen.

Starke Zahlen

¾ der Deutschen sind offen für smarte Helfer in der Pflege – zum Beispiel Sturz-Sensoren in Fußmatten.

38 Prozent der pflegenden Angehörigen wünschen sich mehr Schlaf.

7 Prozent: So hoch ist das Risiko für Menschen zwischen 60 und 80 Jahren, pflegebedürftig zu werden.

Einer von fünf pflegenden Angehörigen hat Zukunftsängste.

Rubrik
nach oben